02.05.2021  |  Aktuelles  |  TSV Bayer Dormagen Handball GmbH

Heimspiel gegen Ferndorf wird erneut verlegt

Einmal standen sich die beiden Teams in dieser Saison schon gegenüber: Am 13. September 2020 setzte der TSV Bayer Dormagen sich mit 26:24 gegen den TuS Ferndorf in einem Vorbereitungsspiel durch. Doch zum Pflichtspiel im TSV Bayer Sportcenter sollte es bisher trotz mehrfacher Ansetzungen nicht kommen: Nun muss auch das für kommenden Freitag, 12. März, vorgesehene Heimspiel gegen die Siegerländer abgesagt werden. Der Grund: Corona.

Nach den zwei positiven Tests im Zuge der wöchentlichen Mehrfachtestungen beklagte Ferndorf weitere positiv auf das COVID-19-Virus getestete Spieler. Die vom Gesundheitsamt angeordneten Nachtests am letzten Donnerstag ergaben fünf zusätzliche positive Ergebnisse innerhalb der Mannschaft. Damit galt die Anordnung der Quarantäne nach wie vor für das gesamte Team des TuS Ferndorf, die Partie gegen Emsdetten am Samstag wurde verschoben. Und für das Spiel in Dormagen muss ebenfalls ein neuer Termin gesucht werden. So könnte es sein, dass das für den 27. März vorgesehene Rückspiel in Ferndorf vor dem Hinspiel ausgetragen wird. "Wir wünschen allen betroffenen Spielern gute Besserung", betont Dormagens Handball-Geschäftsführer Björn Barthel.

Da Ferndorf wenige Tage vor dem TSV in Aue gespielt hatte, musste der EHV als sogenannter Kontakt 1 nach dem Spiel gegen unsere Wiesel in häusliche Quarantäne gehen. Mehrere Tests führten inzwischen zur Entwarnung im Erzgebirge, kein Spieler wurde positiv getestet. Deshalb wird das Auer Spiel in Konstanz am Freitag mit großer Wahrscheinlichkeit angepfiffen. Für den TSV, der am Donnerstag in Aue spielte, gab es als "Ferndorf-Kontakt 2" keine weiteren Konsequenzen und keinerlei Auffälligkeiten bei den inzwischen durchgeführten Corona-Tests.

Das nächste planmäßige Spiel der Wiesel findet am Freitag, 19. März, ab 19.30 Uhr statt: Dann kommt Spitzenreiter Handball Sport Verein Hamburg ins TSV Bayer Sportcenter.

Externer Link